HOME  SCHWARZES BRETT BSC-LINGENFELD FÜR INTERESSIERTE TURNIER VERSCHIEDENES KONTAKT
VERSCHIEDENES:     Galerien     Turnierkalender     Gästebuch     Interessante Links
 Formulare/Downloadbereich     Umrechnungstabellen     Glossar A-Z     GBG
 
 
Glossar A-Z
 
0-9   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
 
N
 
Nocke
Kerbe am Pfeilende (meistens aus Kunststoff), in welcher die Sehne auf dem Pfeil aufliegt. Sie verhindert das Abrutschen der Sehne beim Schuss. Bei der „Selfnock“ wird diese Kerbe in den Pfeil gesägt/gefeilt und später noch (zur Verstärkung) umwickelt (in der Regel mit Garn o.ä.).
Nockkonus (Nocktaper)
Angespitztes Ende des Pfeils, auf das die Nocke geklebt wird. Die Kerbe der Nocke muss entgegengesetzt zu den Wachstumsringen angeordnet sein.
Nockpunkt
Markierung auf der Sehne, an der der Pfeil angelegt wird. Der Nockpunkt ist eminent wichtig für ein gleich bleibendes Trefferbild (gute Gruppen) und einen geraden Pfeilflug. Einen nicht stimmenden Nockpunkt sieht man/frau am auf- und ab des Pfeils im Flug (der Pfeil „reitet“) oder am Ziel, da der Pfeil dort leicht schräg von oben oder unten steckt.
Seitenanfang Nach oben